Gebundener Ganztag in der Grundschule

Derzeit laufen Vorgespräche aller am Schulbetrieb beteiligten Institutionen, um das Angebot des Schulbesuches am Nachmittag für unsere kommenden Grundschüler auszubauen. Im Moment können Eltern ihr Kind entweder im Hort oder in der offenen Ganztagsschule anmelden. Geplant ist zusätzlich nun die Errichtung einer gebundenen Ganztagsklasse in der Grundschule.
Der Besuch einer solchen Ganztagsklasse bedeutet: 

  • durchgehender, verpflichtender Aufenthalt in der Schule von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr

  • der Pflichtunterricht ist dabei auf Vormittag und Nachmittag verteilt, hierfür werden zusätzliche Lehrerstunden zur Verfügung gestellt

  • Unterrichtsstunden, Übungs- und Studierzeiten sowie sportliche, musische und künstlerisch orientierte Fördermaßnahmen wechseln sich ab

  • pädagogisches Fachpersonal eines Kooperationspartners ergänzt und bereichert das Angebot.

  • Die gebundene Ganztagsschule stellt ein freiwilliges Angebot dar. Über die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler, deren Eltern diese beantragen, entscheidet die Schulleitung. Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler muss verbindlich für ein ganzes Schuljahr erfolgen. Übersteigt die Anmeldezahl die Aufnahme­kapazität, bitten wir Sie im Bedarfsfall durch einen schriftlichen Bescheid unsere alternativen Ganztagsangebote wahrzunehmen.

  • Die Klasse wird am Schulort Kirchseeon unterrichtet. Eine zweite Klasse kann derzeit nicht eingerichtet werden. Der Besuch der Ganztagsklasse ist kostenfrei.
  • In der Ganztagsschule ist die Teilnahme am Mittagessen verpflichtend, die Kosten für das Mittagessen tragen die Eltern.
  • Geplant ist zudem eine zusätzliche, kostenpflichtige Betreuung der Schüler in Anschlusszeiten der gebundenen Ganztagsschule, falls Eltern Bedarf anmelden (z. B. am Freitag nach Unterrichtsschluss oder in den Ferien).

Die Interessensabfrage bei Eltern kommender Schulkinder hat eine rege Nachfrage für den Besuch der Ganztagsklasse ergeben. Daher wird - vorbehaltliche der Genehmigung durch die Regierung von Obb. - zum Zeitpunkt der Schuleinschreibung die verpflichtende Anmeldung angeboten. Sollten sich mehr Eltern für die Aufnahme entscheiden als Plätze angeboten werden, muss ein Auswahlverfahren über die Aufnahme entscheiden. Im Falle einer Ablehnung ist es daher ratsam sich vorab zugleich für einen Betreuungsplatz in unserer offenen Ganztagsschule oder im Hort anzumelden.

gez. F. Kraxenberger
Schulleiter