Unsere Schule...

Die Grund- und Mittelschule Kirchseeon befindet sich im Markt Kirchseeon am südlichen Rand des Ebersberger Forstes. Die Schüler beider Schularten werden an den zwei Standorten Kirchseeon und Eglharting unterrichtet.
Die Mittelschule wird Jahr für Jahr zur Ganztagsschule ausgebaut. Die Schüler erhalten hier Unterricht, der über den ganzen Tag verteilt ist und rhythmisiert Kernfächer, Arbeitsgemeinschaften und Intensivierungsstunden anbietet. Die Schüler essen auch gemeinsam zu Mittag.
Die offene Ganztagschule versorgt die Kinder der Grundschule nach Unterrichtsschluss, falls die Eltern das wünschen.
Das Schulprogramm wird durch drei Übergangsklassen ergänzt, in denen Schüler mit nur geringen deutschen Sprachkenntnissen für den Übergang in eine Regelklasse fit gemacht werden.

Weiterlesen ...

Neben regulären Grund- und Mittelschulklassen gibt es drei Übergangsklassen, in denen Kinder mit nur geringen Deutschkenntnissen unterrichtet werden. Sowohl in Kirchseeon als auch in Eglharting werden die Schulkinder im Anschluss an den Unterricht in Hortgruppen und in Gruppen der offenen Ganztagesschule betreut.

Ab dem Schuljahr 2016/17 wird die Mittelschule Jahr für Jahr zur Ganztagsschule ausgebaut. Die Schüler erhalten hier Unterricht, der über den ganzen Tag verteilt ist und rhythmisiert Kernfächer, Arbeitsgemeinschaften und Intensivierungsstunden anbietet. Die Schüler essen auch gemeinsam zu Mittag. Im neuen Schuljahr sind bereits zwei Klassen im Ganztagsbetrieb.

In unmittelbarer Nähe zur Schule in Kirchseeon befindet sich das Schwimmbad, in dem unser Schwimmunterricht statt findet. Beide Schulstandorte verfügen über voll ausgestattete neuwertige Turnhallen.

Neben dem abwechslungsreichen und gehaltvollen Unterricht eines homogenen und motivierten Kollegiums bieten unsere Lehrerinnen und Lehrer ihren Schulklassen viele besondere Vorhaben wie Betriebserkundungen, Excursionen zu besonders sehenswerten Stätten der Umgebung, Expertenbesuche im Unterricht, Sportveranstaltungen, musikalische Erziehung mit Singklassen, Kunstprojekte oder die Teilnahme an Wettbewerben. Eine große Projektwoche für die ganze Schule zu jeweils unterschiedlichen Themen ergänzt das pädagogische Programm wertvoll.

... hat ein vielfältiges Schulleben

Hurra, hurra, der Pumuckl ist da!

Die Klassen 2c, 2d, 3a, 3b, 4a und 4b hatten das Vergnügen, Karten für das Musical "Der Pumuckl" im Gärtnerplatztheater zu bekommen. 
Nach einer kurzweiligen Fahrt in der S-Bahn und einem schönen Spaziergang bei bestem Wetter über den Viktualienmarkt begaben sich die Kinder in das neu renovierte Theater. Der kleine Kobold, der beim Meister Eder im Leim stecken blieb und sichtbar wurde, erlebte zahlreiche Abenteuer. Seine Streiche, mit denen er unsichtbar die Leute ärgerte, waren wunderbar zu verfolgen. Einige Lieder hatten die Kinder beim Workshop schon kennen- und lieben gelernt. Es gefiel allen Kindern, nur die Sitzvergabe war verbesserungsfähig.
WR
 

Weiterlesen …

Varieté

Alle auf einen Streich - so könnte man mit einer leichten Anleihe an der Märchensprache die Idee der Theaterpädagogin Marina Lahann beschreiben, die verschiedenen Interessen und Vorlieben der Theater-AG-Kinder unter einen Hut zu bringen. Genauso vielfältig wie unsere Schauspieler war auch der Dreiakter, den Marina Lahann nun auf die Bühne brachte. Sie selbst schrieb das kurzweilige Stück, das Herr der Ringe, den Räuber Hotzenplotz und ... zitierte und in Zusammenhang brachte.
Die Kinder gaben ihr bestes und das war teilweise wirklich überzeugend, auf alle Fälle sehr authentisch und auch heiter.

Im Anschluss spielte Maurizio Saccomano ein Stück mit der Schulband, bestehend aus Beatbox, Bass und Gesang. Mitreißend und mutig von der Boygroup vorgetragen. Maurizio ist ein toller Musiker, der die Schüler motiviert sich zu trauen und genau weiß, was er ihnen zumuten kann.

Eine schmissige HipHop-Einlage setzte die feurige Schlusspointe. Die Moves lernen die Schüler in der Tanzschule Dancemania unter der kreativen und toughen Leitung von Melanie Holzmann.

FK

Weiterlesen …

Vorfreude ist die größte Freude

Nächste Woche besuchen die zweiten Klassen das Gärtnerplatztheater zum neuen Musical "Pumuckl". Bei einem Workshop wurde das Stück von einer Musikpädagogin eingeführt. De Kinder lernten die Sehenswürdigkeiten von München bei einem Tanzspiel kennen, sangen Lieder vom Musical und durften nach Herzenslust reimen, denn "as sich reimt ist gut".
Nach dem hervorragenden Workshop freuen sich alle Kinder noch mehr auf das wunderschöne Theater und den Pumuckl und seine Streiche. 
 
Walter Rädler

Weiterlesen …

Es ist "Kuchenzeit" in Kirchseeon

Die Klasse 4a hat im Schulhaus Kirchseeon selbst gebackenen Kuchen verkauft. Von Zitronenkuchen über Käsekuchen bis hin zu Schokoladen-Muffins war für jeden „Kuchengeschmack“ etwas dabei.

Sehr engagiert, freundlich und top organisiert haben die Viertklässler die süßen Köstlichkeiten verkauft. Damit auch jeder Schüler die Möglichkeit hatte einen Kuchen zu kaufen, wurde im Vorhinein mit toll gestalteten Plakaten Werbung für den Kuchenverkauf gemacht.

Eine sehr tolle Aktion!

CL

  

Weiterlesen …

Leseabend der 2. Klassen in der Gemeindebücherei

Am Freitag, den 16.03.18 fand für die Klasse 2d der Leseabend in der Gemeindebücherei statt. Mit Kissen und Taschenlampen ausgerüstet kamen die Kinder erwartungsvoll und gespannt in den vierten Stock des Kirchseeoner Rathauses. Dort hatte das Team der Bücherei (Fr. Reinhardt und Fr. Nußbaum-Siegelin) ein abwechslungs-reiches Programm zusammengestellt. Die Kinder bekamen eine Einführung in die Bücherei, gingen in Gruppen auf Schatzsuche, lösten das Rätsel der Bücher aus dem geheimnisvollen Koffer, bastelten ein Lesezeichen und konnten schließlich noch selbst Bücher ausleihen. Der Abend verging wie im Flug!

Herzlichen Dank an das Team der Gemeindebücherei, das für alle zweiten Klassen diesen schönen Abend ermöglicht hat!

(gez. Christine Kroll)

      

Weiterlesen …

Bus-Sicherheitstraining der 2. und Ü-Klassen bei Bus-Ettenhuber

Die Klasse 2a, b, c, d und die Ü-Klassen nahmen am Bus-Sicherheitstraining der Verkehrspolizei Ebersberg bei unserem Bus-Unternehmen Ettenhuber teil. 
Nach der Begrüßung wurden jeweils 4 Stationen absolivert. 
Bei der ersten Station wurde das Verhalten im Bus erklärt. Eine Puppe zeigte, wie wichtig es ist, angeschnallt zu sein. 
Der tote Winkel wurde in der zweiten Station besprochen. Gehe niemals vor oder hinter den Bus, das ist leider lebensgefährlich. 
Warum es gesünder ist, einen schönen Abstand bei der Bushaltestelle einzuhalten, wurde bei der nächsten Station erläutert. 
Übrigens sind alle viel schneller, wenn sie den Schulranzen in der Hand halten und nicht drängeln, war das Ergebnis der letzten Station.
Ein Film erklärte noch einmal, was wir alles gelernt haben. 
 
Der Tag war toll, nur das Wetter war leider sehr kalt.

Weiterlesen …