Unsere Schule...

Die Grund- und Mittelschule Kirchseeon befindet sich im Ortskern des Marktes Kirchseeon am südlichen Rand des Ebersberger Forstes. Die Schüler beider Schularten werden an den zwei Standorten Kirchseeon und in Eglharting unterrichtet.
Die Mittelschule ist eine Ganztagsschule mit in der Regel jeweils einer Klasse pro Jahrgang. Die Schüler erhalten hier Unterricht, der über den ganzen Tag verteilt ist und alle Unterrichtsfächer, Arbeitsgemeinschaften und Intensivierungsstunden rhythmisiert unterrichtet. Die Schüler essen gemeinsam zu Mittag. Der Unterricht endet um 15:30 Uhr.
Die offene Ganztagschule der Grundschule können Kinder nach Unterrichtsschluss besuchen, falls die Eltern das wünschen. Der Besuch ist kostenlos, wir bieten zudem ein Mittagessen an.
In der Grundschule werden im Schuljahr 2021/22 eine erste und eine zweite Klasse in Kirchseeon im gebundenen Ganztagsunterricht unterrichtet.

Weiterlesen ...

Der Unterricht endet um 15:30 Uhr. Unser Partner das Berufsbildungswerk Kirchseeon bietet für diese Klasse zusätzliche Betreuung durch Sozialpädagogen im Rahmen des Unterrichts an.
Das Schulprogramm wird durch drei Deutschklassen ergänzt, in denen Schüler mit nur geringen deutschen Sprachkenntnissen für den Übergang in eine Regelklasse fit gemacht werden. Schüler lernen dort in der Regel ca. ein Jahr vor allem intensiv Deutsch. Der Unterricht findet ebenfalls im Ganztagsbetrieb statt. 

In unmittelbarer Nähe zur Schule in Kirchseeon befindet sich das Schwimmbad, in dem unser Schwimmunterricht statt findet. Beide Schulstandorte verfügen über voll ausgestattete neuwertige Turnhallen.

Abwechslungsreicher, schülerorientierter Unterricht mit dem Anspruch möglichst jedem Schüler einen guten Abschluss zu ermöglichen ist der Anspruch jeder Schule. Der direkte Draht zu unseren Schülern in einer von Verständnis und gegenseitiger Wertschätzung geprägten Lernatmosphäre in modernen, renovierten Räumen ist ein besonderes Wesensmerkmal unser Schule. Ein homogenes und motiviertes Kollegium, in dem die Lehrerpersönlichkeit genügend Freiraum zur Entfaltung seiner individuellen pädagogischen Strategien erhält, bietet seinen Schulklassen auch viele besondere Vorhaben wie Betriebserkundungen, Exkursionen zu besonders sehenswerten Stätten der Umgebung, Expertenbesuche im Unterricht, Sportveranstaltungen, musikalische Erziehung mit Singklassen, Kunstprojekte oder die Teilnahme an Wettbewerben. Eine große Projektwoche für die ganze Schule zu jeweils unterschiedlichen Themen wie z.B. Umwelt, Bayern, Literatur,..., ergänzt und bereichert das pädagogische Programm in Zeiten, die das möglich machen!

 

...hat ein vielfältiges Schulleben

Berufsinfomesse - Restart

Die Berufsinfomesse, die schon vor Corona wichtige Infomöglichkeit für kommende Schulabgänger war, ist wieder am Start.

Am Mittwoch, 1. März 2023, von 18 - 20 Uhr in den Räumen des Berufsbildungswerkes St. Zeno in Kirchseeon können Schülerinnen und Schüler am besten mit ihren Eltern in einem Rundgang die Vielfalt handwerklicher Betriebe oder Anbieter aus dem Dienstleistungssektor kennen lernen. Nutzen Sie die Gelegenheit und knüpfen sie Kontakte und vielleicht kann bereits dort eine Ausbildungsplatzzusage angebahnt werden.

 

Weiterlesen …

Arbeiten an der Mittelschule

Ist Lehrer ein Beruf für mich? Wohin führt mich mein beruflicher Weg nach der schulischen Ausbildung? Ich suche nach beruflicher Erfüllung und Inahlten, will mich sozial einbringen und mit Menschen in direktem, persönlichen Kontakt sein. Das Vermitteln von Wissen macht mir Freude, ich bin neugierig auf Reaktionen, Effekte und weiß, dass ich "geben" kann.

Das sind nur wenige Eigenschaften, die den Lehrer/innenberuf auszeichnen. Aber es ist auch klar, dass diese Eigenschaften nicht altersabhängig sind. Schulen sollen künftig entlastet werden, Lehrkräfte sollen sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Arbeitsplatz Schule entwickelt sich daher zunehmend zur "sozialen Bildungseinrichtung", in der Menschen unterschiedlicher Fähigkeiten gemeinsam an der Entwicklung junger Menschen arbeiten.

Und dies eröffnet Möglichkeiten: Klicken Sie auf Quereinsteiger/innen.
Informieren Sie sich über Zugangswege, Voraussetzungen, Perspektiven.

FK

 

Weiterlesen …

großzügige Spende des Lionsclub

Herr Dittrich ist ein ortsansässiges Mitglied des Lionsclub Keferloh und hat einen persönlichen Bezug zur Grundschule Kirchseeon, in der drei Deutschklassen unterrichtet werden. Unsere Elternbeiratsvorsitzende Frau Reimann weiß um die Nöte und Bedürfnisse zugewanderter Familien und stellte den Kontakt her.
Herr Dittricht hat sich dafür eingesetzt, dass die Klassen finanziell unterstützt werden, damit gerade zu Beginn des Schuljahres für alle ein warmes Mittagessen bereit gestellt werden kann. Oft scheitert die Bestellung des Mittagessens an Formalien, wie z.B. an einer späten Zusage für "Bildung und Teilhabe". Eltern können sich dann eine Bestellung á 4,50 € pro Portion einfach nicht leisten.

Mit einer Spende über 800 € setzt der Lionsclub ein sichtbares Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls. Die Kirchseeoner Schulfamilie bedankt sich herzlich und hofft auf ein Fortbestehen unserer Zusammenarbeit.
F. Kraxenberger - Schulleiter

Weiterlesen …

Spendenaktion für das Schlaraffenland

In beiden Schulhäusern wurden für das "Schlaraffenland" haltbare Lebensmittel und andere nützliche Dinge gesammelt. Die Waren kommen hilfbedürftigen Kirchseeoner Bürgerinnen und Bürgern zu Gute und werden über die Nachbarschaftshilfe KIrchseeon ausgegegeben. Wir bedanken uns herzlich bei den Spendern.

Weiterlesen …

Besuch in der Allianzarena

Eine Schulklasse ist eine spannende Sache: Sie ist nicht nur Lerngemeinschaft, sondern auch Lebensraum und Sozialisierungsort, bietet Halt, Geborgenheit und Sicherheit. Aus einer Klasse zu einer Klassengemeinschaft zu werden ist jedes Schuljahr die Aufgabe unsere Deutschklassen, die jährlich in einer neuen Besetzung starten. Da wir von den Besten lernen wollten, war unser Ziel diese Woche die Allianz-Arena in München. Denn wer könnte uns besser lehren, wie man ein gutes Team wird als eine Bundesliga-Spitzenmannschaft?  

An der Arena angekommen, durften wir zunächst einen Blick ins Innere werfen. Staunend wurde den Ausführungen unseres Guides gelauscht, die Sitze probegesessen und auch die Akustik wurde mittels lauten Tor-Jubels getestet.  

Anschließend begegneten wir im Museum der Mannschaft des FC Bayern – dass es sich dabei lediglich um lebensgroße Aufsteller handelte, tat der Freude keinen Abbruch. Mit Hilfe unserer sehr freundlichen und kompetenten Museumspädagogin Christina erkannten wir, dass unsere Klasse überraschend viel mit der Fußball-Mannschaft gemeinsam hat: Menschen aus verschiedenen Nationen müssen lernen, ein Team zu werden. Erfolg hat nur, wenn man sich an die Regeln hält, sich mit Respekt begegnet und Freude, sowie Leid miteinander teilt. Dies wurde sehr deutlich als wir selbst eine Runde Fußball spielen durften – ohne klare Richtlinien funktioniert es einfach nicht...

 

Weiterlesen …

Mit der Deutschklasse unterwegs

Im Volksmund heißt es: „Willst du dich gut konzentrieren, musst du Äpfel konsumieren.“ Da für das Erlernen der deutschen Sprache höchste Konzentration erforderlich ist, wollte unsere Klasse D 3/4 nichts dem Zufall überlassen und gut vorbereitet in dieses neue Schuljahr starten.

Apfelernte mit der D3/4

Gemeinsam ging es am diesjährigen Wandertag also in die Nachbargemeinde Aßling, die uns großzügig erlaubt hatte, die Apfelbäume der Gemeinde zu plündern. Gestartet bei frischen einstelligen Temperaturen wurde uns beim Rütteln der Äste und Sammeln der herabgefallenen Äpfel schnell warm...

 

Weiterlesen …